Events | Ferngespräch: Vielstimmige Stimme und Klangtanz

Wednesday, June 24, 2020, 6:00 pm  |  Live stream

The live stream starts on 24 June 2020 at 6 p.m. (CEST). Please reload the page, if the live stream does not start automatically.

No information in English available for this event. We apologize for the inconvenience.

Alex Nowitz, Composer-Performer, Stimmkünstler, Pfeifvirtuose, Tenor und Countertenor, diskutiert im live gestreamten Gespräch mit Musikkurator und Kulturmanager Matthias Osterwold Konzepte, Strategien und Beispiele seiner Arbeit zwischen Solo-Performance und instrumentalem Theater, komponierter Struktur, Improvisation und gestengesteuerter Live-Elektronik.

Alle im Gespräch gezeigten Medien sind auch auf dem Vimeokanal von Alex Nowitz einzusehen: https://vimeo.com/alexnowitz
- Studies for a Self-Portrait
- Panache
- Untitled
- Kaspar

Matthias Osterwold ist Kulturmanager und Musikkurator. Er war Begründer und Künstlerischer Leiter von „MaerzMusik - Festival für aktuelle Musik” bei den Berliner Festspielen von 2001 bis 2014. Von 2011 bis 2018 war er Künstlerischer Leiter von „Klangspuren_Schwaz − Tiroler Festival für neue Musik” und für die Jahre 2018 bis 2020 war er Musikkurator im künstlerischen Team der Ruhrtriennale.

Alex Nowitz, Schloss-Wiepersdorf-Stipendiat 2020, ist Komponist von Vokal-, Kammer- und elektroakustischer Musik sowie für multidisziplinäre Installationskonzerte, Oper, Tanz- und Sprechtheater. Er ist außerdem Gesangkünstler, Tenor, Countertenor und Pfeifvirtuose. Im Februar 2019 verteidigte er erfolgreich seine Doktorarbeit Monsters I Love: On multivocal arts an der Universität der Künste in Stockholm, in der er die Möglichkeiten zur Erweiterung der Performance-Stimme auslotet.

Go back