Bilder, Video & Audio

A Quarantine Diary. Art and Introspection in Times of Affliction

- Ein Vortrag in englischer Sprache -

Ausgangspunkt des Vortrags von Kurator und Kunsthistoriker Mark Gisbourne sind die jüngsten Pandemie-Ereignisse und die Zeit der Quarantäne. Er spricht über die Auswirkungen des 'Social Distancing' für KünstlerInnen und SchriftstellerInnen und über die Rolle des Ateliers als Ort der Konzentration und Reflexion. Mark Gisbourne geht ferner der Frage nach, wie sich neue (virtuelle) Vermittlungsformate auf die Kunst und das künstlerische Schaffen auswirken.

Der Vortrag fand im Rahmen der Schloss Wiepersdorf Virtual Residency 2020 am 8. Juli 2020 über Zoom statt.

Zurück